Die Anfänge

Die Anfänge waren bescheiden: Im April 1949 gründeten Earl Bakken und sein Schwager Palmer Hermundslie ein Kleinunternehmen. Bakken absolvierte damals einen Aufbaustudiengang Elektrotechnik an der Universität Minnesota. Parallel dazu reparierte er als Teilzeitkraft im Northwestern Hospital in Minneapolis Laborgeräte.

Die Geschäfte gingen gut, also gab Bakken sein Studium auf, Hermundslie kündigte seinen Job bei einer Bauholzfirma. Gemeinsam gründeten sie in einer Garage im Nordosten von Minneapolis eine Firma für die Reparatur von medizinischen Geräten: Medtronic.

Earl Bakken, Mitbegründer von Medtronic, war Elektrotechniker, dessen innovative Fähigkeiten der medizinischen Fachwelt sehr zugute kamen.

Earl Bakken, Mitbegründer von Medtronic, war Elektrotechniker, dessen innovative Fähigkeiten der medizinischen Fachwelt sehr zugute kamen.

Schon bald konnten Bakken und Palmer ihre Tätigkeit überregional ausweiten und zählten verschiedene Medizingeräte-Hersteller im oberen mittleren Westen der USA zu ihren Kunden.

Neue Mitarbeiter wurden eingestellt. Genügte anfänglich noch eine zweite Garage, wurde die Firma schließlich in eine Wohnung verlegt. Rasch baten die Auftraggeber Medtronic nicht nur um Reparaturen, sondern auch um die Veränderung oder sogar Entwicklung und Herstellung von medizinischen Geräten. Eine neue Branche war geboren.

Medtronic baute in den 1950er Jahren fast 100 Geräte auf Bestellung - davon gehörten zehn zum offiziellen Produktportfolio: neben Herzschrittmachern zwei externe Defibrillatoren, Zangen für die Geburtshilfe, ein Beatmungsgerät für Tiere, ein Herzfrequenzmonitor und ein physiologischer Stimulator.

Letzte Aktualisierung: 1 Mar 2011

Section Navigation

Additional information

NYSE (MDT)

Switzerland - Deutsch | Français